Wann wirkt die Kühlweste am Besten?

  • Da die Weste mit Verdunstungskälte ( eigentlicher Begriff: Verdampfungswärme) arbeitet, braucht sie eine gewisse Luftzirkulation. Am effektivsen ist sie also ohne ein weiteres Kleidungsstück, doch viele Kunden berichten, dass Ihre Kühlweste unter einem T-Shirt oder einer gut belüfteten Motorrad-Jacke trotzdem eine ausreichende bis gute Wirkung erzielt.

  • Die Kühlweste sollte genau nach Anleitung aktiviert werden. Halten Sie die angegebene Zeit für das Eintauchen ins Wasser ein. Taucht man Sie zu lange unter, wird das Material eventuell zu voll und die Weste gibt beim Tragen erstmal Wasser ab (Sie werden also nass), bis Sie die optimale Menge Wasser beinhaltet. Auch sollten Sie beim Ausstreichen des überschüssigen Wassers sehr behutsam vorgehen und die Kühlweste auf keinen Fall auswringen, wie einen Lappen. Das könnte das funktionelle Material beschädigen.

  • Ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch, kann es sein, dass die Weste weniger Wirkung zeigt, weil einfach wenig Wasser in die Umgebungsluft verdunsten kann. Bei solcher Witterung kann es hilfreich sein die Weste einige Zeit in den Kühlschrank zu legen (Kühlwesten dürfen NICHT in die Gefriertruhe).

Wann wirkt die Kühlweste am Besten?
Bewerten Sie diese Seite


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.